Augenlidkorrektur

Bei der auch unter dem Namen „Lidplastik“ bekannten Augenlidkorrektur  wird die überschüssige Haut an Ober- und Unterlidern in viel Feinarbeit mit dem Skalpell entfernt.
Das Ausmaß der Augenlidkorrektur hängt stark von dem individuellen Zustand des Augenlids ab. Die aus Fettgewebe bestehenden Tränensäcke werden dabei schonend mitentfernt. Bei starken Lachfalten in den Unterlidern wird zusätzlich ein Teil der überstarken Muskulatur des Augenlids weggenommen.

Genäht wird mit fortlaufenden, extrem dünnen Fäden, die in der Haut versenkt werden und äußerlich nicht sichtbar sind.

Individuelle Fragen zur Augenlidkorrektur können am einfachsten in einer persönlichen Beratung besprochen werden

 

Zurück