Laparoskopische Blinddarm Operation

 

Laparoskopische Blinddarm Operation

Eine laparoskopische Blinddarm-Operation ist bei Entzündungen des Blinddarms ein geeigneter Weg, um wieder ein beschwerdefreies Leben zu können. Denn eine Blinddarmentzündung (Appendicitis) führt zu stechenden Schmerzen im rechten Unterbauch. Vorzeichen einer Blinddarmentzündung können auch Schmerzen in der Magengegend sein, welche sich im weiteren Verlauf dann in den rechten Unterbauch verlagern.

Die Diagnose einer akuten Blinddarmentzündung wird durch klinische Untersuchung gestellt. Die einzige Therapie ist die Entfernung des Wurmfortsatzes, die Appendektomie.

Seit 1989 operiere ich den Blinddarm in MIC-Technik bei allen Entzündungsstadien routinemäßig und problemlos.


Die Vorteile der Blinddarmoperation in routinierter MIC-Technik:

  • Deutlich weniger Schmerzen nach der Operation
  • Hervorragendes kosmetisches Ergebnis
  • Rasche Wiedereingliederung in den Alltag
  • Nachfolgende Narbenbrüche sind fast ausgeschlossen
  • Kaum Verwachsungen im Bauchraum als Folgen der Operation
  • Wund- und Bauchinfektionen nach der Operation sind im eigenen Klientel annähernd 0 %
  • Die sehr variable Lage und Beschaffenheit des Blinddarmes spielt keine Rolle, im Gegensatz zur offenen OP-Methode, wo häufig extra Schnitterweiterungen durchgeführt werden müssen, um die Operation zu bewerkstelligen
  • Problemlose, erweiterte intraoperative diagnostische und therapeutische Möglichkeiten (insbesondere bei gynäkologischen Befunden) ohne Mehrbelastung für den Patienten